Nachhaltigkeit: Modewort oder Leitbild für die Beratung der Zukunft?

Kaum ein Begriff hat eine vergleichbar schillernde Karriere hinter sich, wie das kleine Wörtchen „nachhaltig“. Alles soll nachhaltig sein, aber das Wenigste ist es tatsächlich.

Nachhaltigkeit ist ein immer widerklingendes Thema in der heutigen Zeit. Aber nicht nur die Betrachtung von Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven wird im unternehmerischen Kontext immer mehr in den Fokus gerückt, auch Trends wie Digitalisierung und New Work werden stärker thematisiert und müssen ebenso Betrachtung finden. Doch was ist hier wirklich ein Megatrend und inwiefern können diese differenzierten Trends eine Symbiose miteinander eingehen? Welche Rolle spielen hierbei Themen wie der Öko-Populismus und die Entwicklungen zur Arbeitswelt 2030?

Im Workshop zum Thema Nachhaltigkeit wollen wir uns intensiv mit der Bedeutung von Nachhaltigkeitsthemen für die Beratungsbranche auseinandersetzen. Und zwar unter zwei Aspekten: Zum einen stellt sich die Frage, wie Kunden der Beratung mit den diversen Aspekten der Nachhaltigkeit und anderen Trends umgehen sollen. Auf welche Entwicklungen sollen diese sich fokussieren und inwiefern können Unternehmensstrukturen an (Mega)Trends angepasst werden? In welchem Ausmaß ist eine solche Anpassung überhaupt notwendig? Zum anderen geht es um die Beratung selbst. Ihr wird ja immer wieder vorgeworfen, dass sie nicht nachhaltig genug arbeite. Wir wollen diesen Vorwurf ernst nehmen und uns gemeinsam fragen, wie eine nachhaltige Beratung aussehen kann.

Mit Jörg Högemann und Nils Giesen werden zwei voneinander unabhängige Referenten ihren Blickwinkel und ihr spezifisches Wissen auf die Thematik der Nachhaltigkeit einbringen und sich gemeinsam einer offenen Diskussion stellen.